Marburger Konzentrationstraining

Das MKT dient der Förderung von Kindern zur Verbesserung der Konzentration und Aufmerksamkeit sowie ihrer schulischen Leistungen.

Das MKT richtet sich an Kinder, die leicht ablenkbar sind und auch bei den Hausaufgaben Probleme haben. Das Training eignet sich besonders gut für Kinder, die einen impulsiven Arbeitsstil zeigen, der zu vielen unnötigen Fehlern und Leichtsinnsfehlern führt. Aber auch die eher langsamen, verträumten, sich immer wieder ablenkenden Kinder profitieren von diesem Training.

 

Zielgruppe:

- Vorschulkinder ( ab dem 5. Lebensjahr)

- Kinder vom 1. - 2. Schuljahr

- Kinder vom 3. - 4. Schuljahr

- Kinder vom 5. - 6. Schuljahr

 

Ablauf:

- Informationsveranstaltung für die Eltern

- Therapieeinheiten zu je 45 Min. 1 x wöchentlich in Kleingruppen 

- regelmäßige Elterngespräche

 

Die Ziele des Trainings:

- überlegtes Arbeiten statt impulsives Vorgehen

- Selbständigkeit durch erhöhte Selbststeuerung

- Selbstvertrauen und Vertrauen in das eigene Können

- Mehr Motivation und Spaß am Lernen

- Vernünftiger Umgang mit Fehlern

- Miteinbeziehung der Eltern

 

Kurskosten:

für Privatzahler pro Einheit 12,- Euro.

Das Training kann bei entsprechender Diagnose vom Arzt auch auf Rezept verordnet werden.

Kursbeginn:

Sie können ihr Kind ab sofort telefonisch für den Kurs anmelden.

Infoabend zum MKT:

Die Termine finden sie unter der Rubrik Aktuelles.

Soziale Kompetenzgruppe

Ziel des Trainings ist die Verbesserung der Sozialkompetenz in sehr konkreten alltagsnahen Situationen.

Die Kinder erarbeiten während der Einheiten soziale Regeln und Handlungsmöglichkeiten, erproben dies spielerisch in der Gruppe.

Ein wichtiger Teil des Trainings ist die enge Einbeziehung der Eltern.

 

Zielgruppe:

- Vorschulkinder (ab dem 5. Lebensjahr)

- Schulkinder (die Gruppen werden altersgerecht und individuell zusammengestellt)

 

Ablauf:

- Informationsveranstaltung für die Eltern

- Gruppeneinheiten zu je 45 Min. 1x wöchentlich in Kleingruppen

- Regelmäßige Elterngespräche

 

Die Ziele des Trainings:

- Verbesserung der Sozialkompetenz

- Handlungsplanung und Umsetzung beben

- Lern- und Lösungsstrategien entwickeln

- Kommunikationsregeln einhalten und anwenden

- Erkennen und Benennen von Gefühlen

- Umgang mit Wutausbrüchen

- Bewältigung von Angst/Unsicherheit

- Verhalten in der Gruppe

- Selbstvertrauen und Vertrauen in das eigene Können

- Freude an Bewegung

- Verbesserung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten

 

Kurskosten:

für Privatzahler pro Einheit 12,- Euro.

Das Training kann bei entsprechender Diagnose vom Arzt auch auf Rezept verordnet werden.

Kursbeginn:

Sie können ihr Kind ab sofort telefonisch für den Kurs anmelden.

Infoabend zum Thema Soziale Kompetenzgruppe:

Die Termine finden sie unter der Rubrik Aktuelles.

Feinmotorikgruppe

Wann ist das feinmotorische Training sinnvoll?

Das Feinmotoriktraining bietet Menschen verschiedenen Alters die Möglichkeit, im Einzel- oder Gruppenkontakt feinmotorische Bewegungsprozesse der Arm-, Hand-, und Fingermotorik zu schulen und die Bewegungsqualität zu steigern.

Daraus erwachsen vor allem beim Kind Erfolgserlebnisse, z.B. beim Basteln, in der Schreibmotorik und Konzentration.

Für den Erwachsenen oder älteren Menschen ist das Feinmotoriktraining ein Mittel, um bestehende Funktionen zu stabilisieren bzw. zu reaktivieren, z.B. bei Funktionsstörungen durch Verletzungen, nach Schlaganfall oder partiellen Lähmungen.

 

Wie äußert sich eine feinmotorische Schwäche?

- verkrampfte oder falsche Stifthaltung

- Probleme im ADL-Bereich (z.B. Öffnen von Reißverschlüssen, Schleifen binden, Knöpfe schließen …)

- Kraftdefizit in den Fingern

- Probleme beim Einhalten von Begrenzungen

- eingeschränkter Umgang mit Schere, Lineal und Kleber

- umkoordinierte Bewegungen

- Probleme beim gezielten Greifen

- beidhändiges Arbeiten erschwert/nicht möglich

- Probleme beim Anwenden verschiedener Griffe (z.B. Zangengriff, Pinzettengriff, …)

 

Welche Ziele verfolgt das Training?

Das Feinmotoriktraining dient der Verbesserung von Beweglichkeit, Kraftdosierung, selektiven Fingerbewegungen und der Greiffunktionen.

 

Kurskosten:

für Privatzahler pro Einheit 12,- Euro.

Das Training kann bei entsprechender Diagnose vom Arzt auch auf Rezept verordnet werden.

Kursbeginn:

Sie können ihr Kind ab sofort telefonisch für den Kurs anmelden.

Infoabend zum MKT:

Die Termine finden sie unter der Rubrik Aktuelles.

Ergotherapeutisches Sozialkompetenz-Training (EST)

Das EST soll Kinder darin unterstützen Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und anzuwenden, die als sozial kompetent bewertet werden. Viele Kinder haben Probleme in Gruppen. Sie fühlen sich nicht wohl, sind unsicher oder haben Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme mit anderen Kindern oder im Umgang mit Lehrern.

 

Zielgruppe:

- Kinder im Grundschulalter (ab ca. 7 Jahren).

Voraussetzung: Ihr Kind sollte teilweise lesen und kurze Sätze schreiben können.

 

Ablauf:

- Vor- und Abschlussgespräch für die Eltern

- 14 Einheiten Gruppentherapie à 90 min.

- Betreuung durch zwei EST-Therapeuten

- zwei Elternabende

 

Ziele:

- über Lob und Zuspruch durch die Therapeuten, durch andere Kinder und Eltern mehr Sicherheit im sozialen Handeln

    gewinnen

- verschiedene Kommunikationsstrategien erlernen

- Eigenwahrnehmung und Selbstregulation verbessern

- Gefühle bei sich und anderen erkennen

- Grenzen setzen

- angemessene Konfliktstrategien kennen und anwenden

- Freundschaftliche Kontakte aufnehmen und pflegen

- Selbstständigkeit verbessern

 

Kurskosten:

für Privatzahler pro Einheit 12,- Euro

Das Training kann bei entsprechender Diagnose vom Arzt auch auf Rezept verordnet werden.

Kursbeginn:

Sie können ihr Kind ab sofort telefonisch oder persönlich für das Training anmelden.

Infoabend zum Thema EST:

Die Termine finden sie unter der Rubrik Aktuelles.

 

 

Lese- Rechtschreibtraining (LRS)

Kinder mit Lese- oder Rechtschreibproblemen im (Schul-) Alltag zu unterstützen und bestmöglich zu fördern.

 

Zielgruppe:

Kinder im Grundschulalter (ab ca. 7 Jahren)

 

Ablauf:

-1 x wöchentlich LRS-Training

- Reflexion der Therapiestunde

- regelmäßige Elterngespräche

 

Ziele:

- Verbesserung der Gedächtnisleistung

- Verbesserung von Sprachverständnis / Lesesinnverständnis

- Erweiterung des Spracherwerbs

- Verbesserung der Grammatik und Rechtschreibung

- Verbesserung der auditiven Wahrnehmung / räumlichen Wahrnehmung

- Verbesserung der Ausdauer / Aufmerksamkeit / Ablenkbarkeit

- Verbesserung des Selbstvertrauens, verringern der Frustration beim Lesen und Schreiben

 

Kurskosten:

für Privatzahler pro Einheit 12,- Euro

Das Training kann bei entsprechender Diagnose vom Arzt auch auf Rezept verordnet werden.

Kursbeginn:

Sie können ihr Kind ab sofort telefonisch oder persönlich für das Training anmelden.